Beiträge von Erzähler im Thema „Beim Comite de Surete General“

    Justizminister Gaudin hatte den Senechal beim gestrigen Treffen des Comite de Surete General vertreten, was dazu geführt hatte, das der Punkt der Agenda, bei dem es um die eher geheimeren Dinge des Hofes ging, sein besonderes Interesse fand, hatte er doch sonst kaum Gelegenheit, seine Nase in solche Dinge zu stecken. Sein besonderes Augenmerk fand dabei die Akte einer jungen Frau, deren Sicherheitüberprüfung als Bedienstete des Hofes anstand. Diese, Artemis Laroux des Namens, oder zumindest so ähnlich, hatte einen Vermerk ob einer gewissen Beziehung mit einem Mitglied des Tribunals in ihrer Akte und dies, neben ihrer fast engelsgleichen Schönheit und einem weiteren Vermerk, bei dem es um ihre Familie ging, reichte dem Minister um die junge Frau einzubestellen. Fouche, seines Zeichens Polizeiminister, mächtig beschäftigt und dem Kaiserhause fast zu nahe, war früher gegangen, und hatte weder von dem Akte, noch von der Vorladung für die Dame etwas mitbekommen. Gaudin war ab 2 im Nebenraum und würde sich die Frau erstmal ansehen, nachdem man sie in einen der Räume, vorzugsweise den mit dem halbdurchsichtigen Spiegel, gebracht hatte um sie dort, im eigenen Safte bratend erst einmal nur zu beobachten.