Gespräch mit der Connetable

  • Das ist zu Gütig von Ihnen, jedoch müssen wir erstmal sehen, wohin sich diese Konferenz entwickelt und was da auf dieser geschehen wird. Aber das Angebot zur Kooperationen nehmen wir sehr gerne und sehr dankbar an.


    Tatsächlich hatte die Regierung des Kaiserreichs vor mit einer sehr offenen Erwartungshaltung an der Konferenz teilzunehmen. So wirklich wusste man noch nicht wie und wohin sich die Lage entwickeln sollte und könnte  

  • Fein


    Anielle war erleichtert


    Um meine Gesprächsagenda weiter abzuarbeiten: Wir würden gerne einen Grundlagenvertrag zwischen unseren Staaten abschließen und diplomatische Beziehungen definieren. Gewähren Sie den Botschaften anderer Staaten den Status der Exterritorialität

    ?

  • Ich habe mal grob die ersten beiden Artikel skizziert:


    Artikel 1


    Das Empire Outremer und das Kaiserreich Fuso erkennen einander als unabhängige Staaten an die die staatliche Souveränität und die territoriale Integrität des jeweils anderen Vertragspartners anerkennen und eventuelle Differenzen, Streitigkeiten oder Konflikte nur friedlich und auf dem Verhandlungsweg zu lösen geloben. Die Wohlstandssphären der Vertragsstaaten überschneiden sich nicht.


    Geheimer Zusatz zu Artikel 1


    Die Wohlstandssphären sind in Anlage 1 dargestellt, sie zu nutzen und ggf. auszuweiten ist das Ziel beider Vertragspartner die sich dabei gegenseitige Unterstützung zusichern.


    Artikel 2


    Das Empire Outremer und das Kaiserreich Fuso kommen überein, Botschafter auszutauschen die ihren Sitz am Sitz der jeweiligen Regierung haben werden und diplomatische Immunität genießen. Die Botschaften sind Eigentum des benutzenden Staates, der Grund auf dem die Botschaft steht, ist Teil des Staates der die Botschaft nutzt.


  • fügt noch 2 Abschnitte hinzu.




    Artikel 3 Visa-Bestimmungen, Rechtssicherheit

    (1) Beide Vertragspartner sichern sich gegenseitig zu, auf einen Wegfall der Visa-Pflicht ihrer jeweiligen Staatsbürger hinzuwirken.

    (2) Bürgen des jeweils anderen Vertragspartners, die in Strafverfahren verwickelt sind, wird gestattet, vollen konsularischen Beistand seines Heimatlandes in Anspruch zu nehmen.

    (3) Beide Unterzeichnerstaaten sichern sich gegenseitig zu, Unternehmern aus dem jeweils anderen Land innerhalb des eigenen Hoheitsgebietes die selbe Rechtssicherheit, insbesondere den selben Investitionsschutz, zu gewähren, wie den einheimischen.


    Artikel 4 -Justizielle Zusammenarbeit

    (1) Beide Vertragsstaaten sichern sich gegenseitige Amtshilfe bei der Verfolgung von Straftätern zu. Dies umfasst insbesondere die Vollstreckung von Haftbefehlen.

    (2) Sie stimmen darin überein, dass eine Auslieferung gemäß den gesetzlichen Bestimmungen des ausliefernden Staates nur dann erfolgen muss, wenn die ihm zur Last gelegten Taten auch im Auslieferungsstaat gesetzlich unter Strafe gestellt worden sind.

    (3) Artikel 4, Absatz 2 verpflichtet nicht zur Auslieferung eigener Staatsbürger an den jeweiligen Vertragspartner. Liegt ein Haftbefehl gegen einen Staatsbürger eines Vertragsstaates im anderen Vertragsstaat vor, und ist die ihm vorgeworfene Tat im Aufenthaltsstaats gesetzlich unter Strafe gestellt, ist der Aufenthaltsstaat im Falle einer Nicht-Auslieferung verpflichtet, innerhalb seines Hoheitsgebietes das Strafverfahren gegen diesen Staatsbürger zu eröffnen und hierbei Vertreter der Anklage des jeweils anderen Vertragsstaates als Kooperationspartner der eigenen Anklagevertreter (Staatsanwaltschaft, Kläger, Nebenkläger) zuzulassen.


    Aber zur Konferenz fällt mir doch etwas ein, Fusō hegt ein besonders Interesse an Fischereigründen.

  • Hm...


    Unnötiger Humanismus, aber egal


    Könnten Sie damit leben, wenn Bürger eines Staates an den Staat, in dem sie Bürger sind, immer ausgeliefert werden müssen? So steht zum Beispiel in Outremer das Töten von Schafen in größerer Zahl in Outremer historisch unter drakonischen Strafen und man würde es nicht verstehen wenn ein Schafmörder ungestraft nach Fuso übersiedeln könnte. Zugegeben, Schafe sind nicht mehr so wichtig wie früher, Schafe werden auch kaum noch ermordet und das Pfählen ist ausgesetzt, aber trotz allem wäre uns diese Regelung schon wichtig. Auch wir würden natürlich keinem Bürger Fusos Pardon gewähren, nur weil seine Taten nicht bei uns verboten sind.

  • Hai, mit Ihrem Vorschlag bezüglich der Auslieferung gehe ich konform, Exzellenz.


    es war das erste Mal, dass er den Begriff eines "Schafsmörder" hörte aber wenn dies eine solch schwere Straftat sein, sollte das Empire halt machen. Diese Anpassung im Vertrag kam dem Kaiserreich gut gelegen.

  • Ich kann mir vorstellen, dass sowohl unser Kanzler Montmorency, als auch der Seneschall Duroc noch etwas beizutragen haben, aber ich nehme auch an, dass Sie mit beiden noch sprechen werden. Von meiner Seite würde ich sie gerne noch zu einem Besuch eines Ortes Ihrer Wahl einladen. Ich könnte da die Armeeversuchsanstalt anbieten, aber auch einen Flug zu unserer Basis Habaquq XI.

  • Blickt kurz zum Prinzen und dann wieder zu Saint-Just.


    Die Armeeversuchsanstalt wäre sehr interessant und der Besuch für uns eine Ehre, Exzellenz.

  • Wäre morgen früh für sich machbar? Ich würde sie dann abholen, der Flug zur Burg Margat wird circa 90 Minuten dauern. Fliegen Sie, Majestät? Ich meine aktiv?


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Wir haben für solche Zwecke ein dreisitziges VTOL-Wandelfluzeug.

  • Ich selbst oh nein, ich habe nie nie einen Flugschein gemacht, Exzellenz.

    Seine kaiserliche Hoheit

    Marihito-shinnō

    兵部卿 Hyōbu-kyō (Kriegsminister)

    元帥陸軍大将 Gensui-Rikugun-Taishō (Feldmarschall)


    Prinzenname:

    正良宮マ利仁 Masara no miya Marihito

  • Anielle grinste mit Blick auf Ito, nickte dann aber


    Dann nehmen wir doch besser ein größeres Flugzeug oder möchte der Marquis fliegen? Auf meine Flugkünste kann er wahrscheinlich verzichten, ich fliege schlechter als ich fahre. Wann würde es Ihnen passen? Ich schicke einen Wagen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!